Aktuelle Beiträge

Benefizkonzert mit VitaProMusica aus Reil

Das Blasorchester VitaProMusica wird am Sonntag, 11. September d.J. um 17 Uhr in der Synagoge Wittlich ein Benefizkonzert geben. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Der Erlös des Konzertes wird komplett der Arbeit des Ökumenischen Hospizdienstes des Caritasverbandes Mosel-Eifel-Hunsrück zugute kommen.

Bürgermeister Joachim Rodenkirch unterstützt das Benefizkonzert und wird ein Grußwort sprechen: Der ökumenische Hospizdienst Wittlich leistet im Ehrenamt und im Hauptamt einen unschätzbaren Beitrag, die unantastbare Würde des Menschen bis in die letzten Augenblicke des Lebens zu wahren, in dem sie den betroffenen Menschen und deren Angehörigen beistehen. Ich zolle den Frauen und Männern des Hospizdienstes großen Respekt und sage ausdrücklich Danke für ihren wertvollen Dienst.

 

VitaProMusica wurde im vergangenen Jahr gegründet. Thomas Lex leitet das Orchester. Lex ist Ideengeber und dirigiert seit mehr als einem Jahrzehnt verschiedene Musikvereine. Er wirkt zudem als Trompeter in diversen Formationen aus Rheinland-Pfalz mit. Im Laufe dieser Zeit entwickelte Lex die Vision, mit Musik auf besondere Initiativen, Einrichtungen, soziale Themen und Probleme aufmerksam zu machen, die der gesellschaftlichen Unterstützung bedürfen. So haben sich versierte Musikerinnen und Musiker aus den Landkreisen Bernkastel-Wittlich, Trier-Saarburg, Cochem-Zell, Mayen-Koblenz, Bitburg-Prüm und Alzey-Worms zusammen gefunden und treten ehrenamtlich auf.

„Dass wir nun die Hospizarbeit unterstützen können, ist uns ein wichtiges Anliegen. Denn dieses besondere Engagement verdient einfach Anerkennung und Respekt. Mit unserer Musik möchten wir die Arbeit der Ehrenamtlichen würdigen,“ so Thomas Lex. 

 

Sandra Gorges, hauptamtliche Mitarbeiterin des Hospizdienstes Wittlich, freut sich über die große Unterstützung: „Wir sind Herrn Bürgermeister Rodenkirch sehr dankbar, dass wir die Synagoge als Aufführungsort für unser Benefizkonzert kostenlos nutzen können. Somit wird der gesamte Erlös des Konzertes unserer wichtigen Arbeit zugute kommen. Den Aktiven von VitaProMusica e.V. sagen wir von Herzen Danke! Sie verzichten auf Gagen und machen durch ihre Musik ganz bewusst auf gemeinnützige Projekte und wichtige Initiativen wie der unsrigen aufmerksam. Es ist deren Philosophie, mit musikalischem Engagement Gutes im Leben anderer zu bewirken. Darüber freuen wir uns sehr.“

Das Benefizkonzert wird zudem Gelegenheit geben, die "Jüngsten" unter den ehrenamtlichen Mitarbeitern/-innen des Hospizdienstes in gebührendem Rahmen "auszusenden". Über zwei Jahre hinweg absolvierten vier Frauen unter besonderen Bedingungen der Pandemie den Befähigungskurs zu ehrenamtlichen Hospizhelferinnen. Sie werden im Rahmen des Konzertes vorgestellt und offiziell als neue Hospizhelferinnen aufgenommen. „Deshalb wäre es eine schöne Geste, wenn möglichst viele Menschen an diesem Sonntagnachmittag in der Wittlicher Synagoge dabei sein könnten,“ so Gorges weiter.

Wer sich im Vorfeld des Konzertes über das Orchester informieren möchte, kann dies gern auf deren Homepage tun unter:
https://vitapromusica.org

Alle Beteiligte freuen sich auf ein erfolgreiches Konzert, eine wunderbare Aussendung und auf  möglichst viele Spenden zugunsten der so wichtigen Hospizarbeit.
 

 

 

 

   

 

  

Druckversion | Sitemap
© Ökumenischer Hospizdienst Wittlich