Ökumenischer Hospizdienst Wittlich

Kontakt:

 

Ambulanter Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst

Ökumenischer Hospizdienst Wittlich

 

Maria Groß 

Sandra Gorges

Zur Schweiz 20

54516 Wittlich

 

Tel. 06571/95633817

 

und

 

Petra Schommer

Cusanus Krankenhaus

Karl-Binz-Weg 12

54470 Bernkastel-Kues

 

Tel. 06531/97117-90

Fax 06531/97117-91

 

Email:

 

gross.maria@sst.caritas-wittlich.de

 

gorges.sandra@sst.caritas-wittlich.de

 

und

 

schommer.petra@sst.caritas-wittlich.de

 

 

Caritas Wittlich und Bernkastel-Kues

"GEMEINSAM SCHULE LEBEN" -
SCHÜLER UNTERSTÜTZEN UNTER ANDEREM EHRENAMTLICHE HOSPIZARBEIT


Die integrierte Gesamtschule (IGS) Salmtal nahm die Weihnachtszeit zum Anlass, an Menschen zu denken, denen es nicht so gut geht bzw. die Unterstützung benötigen. Im Rahmen einer Adventsaktion wurden den Schülerinnen und Schülern drei ehrenamtliche Projekte vorgestellt, die Menschen in Notlagen mit Rat und Tat, aber auch mit Geld unterstützen. Dies waren die Vereine „Wir wollen helfen e.V.“, „Die Tafel e.V.“ Wittlich und der Ökumenische Hospizdienst. Die Vertreter der drei Projekte besuchten die Schule und nahmen die Gelder dankend in Empfang. Hierbei fand ein reger Austausch zwischen den Projektverantwortlichen und den Schülerinnen und Schülern, bezüglich der Arbeit der einzelnen Projekte und der Verwendung der Gelder, statt. Die Projektmitarbeiter nahmen sich sehr viel Zeit, um alle Fragen der Schülerinnen und Schüler ausführlich zu beantworten. Viele der Schülerinnen und Schülern aller Jahrgangsstufen haben darüber hinaus die Projekte mit ihrem eigenen Taschengeld unterstützt. Die Spendengelder konnten am Montag, den 14.01.2019 feierlich übergeben worden. Die Schülerinnen und Schüler, als auch die Lehrer bedankten sich bei den Projektmitarbeitern für die tolle Zusammenarbeit, die interessanten Gespräche und ihre wertvolle Arbeit! Ein besonderer Dank gilt hier aber den Schülerinnen und Schülern, die sich für die Projekte und ehrenamtliche Arbeit begeisterten und mit großem Engagement Spendengelder gesammelt haben. Wie z.B. die drei Mädchen aus Altrich, die in Eigeninitiative über 200 € in ihrem Wohnort gesammelt haben und Frau Sandra Gorges am 14. Februar 2019 für die Hospizarbeit überreichen konnten.

 

Bekenntnis zu Frieden und Gerechtigkeit

 

Wir glauben an Gott,

        der die Liebe und die Hoffnung ist,

        und der die Erde allen Menschen geschenkt hat.

Wir glauben nicht an das Recht des Stärkeren,

        an die Überlegenheit der Waffen,

        an die Macht der Unterdrückung.

Wir glauben nicht, dass Kriege unvermeidbar sind

        und Friede unerreichbar ist.

Wir glauben nicht, dass Leiden umsonst sein muss,

        dass der Tod das Ende ist,

        dass Gott die Zerstörung der Erde gewollt hat.

Wir glauben, dass die Welt eine Ordnung will,

        die auf Gerechtigkeit, Toleranz, Würde und Liebe gründet,

        und dass alle Kinder, Frauen und Männer,

        egal welcher Nation, Rasse oder Religion

        gleichberechtigte Menschen sind.

Wir glauben, das Gott Wort hält,

        und Gerechtigkeit und Frieden

        für die ganze Menschheit bringt.

Wir glauben an seine Zusage eines neuen Himmels

        und einer neuen Erde,

        wo Gerechtigkeit und Frieden sich verbünden.

Wir glauben an die Schönheit des Einfachen,

        an die Liebe mit offenen Händen und Herzen,

        und an den Frieden auf Erden.

Amen                               

                                       (In Anlehnung an das ökumenische Glaubensbekenntnis

                                                                    von der Weltversammlung der Christen in Seoul 1990)

 

Harald S. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ökumenischer Hospizdienst Wittlich