Angebot

 

Dekanat Wittlich bietet Abendtreff für Trauernde an


 

Das Dekanat Wittlich möchte neben dem Lebenscafé am Nachmittag auch abends einen Treffpunkt für Trauernde in Wittlich anbieten, die einen lieben Menschen durch Tod verloren haben. Über Tod und Trauer zu reden, fällt nicht immer leicht. Umso tröstlicher ist es für Trauernde zu spüren, dass sie mit ihrer Trauer, ihren Gefühlen, ihren Fragen nicht allein sind.
Das Dekanat will für diese Trauerarbeit einen geschützten Raum bieten, mit der Möglichkeit zu Begegnung und Gespräch mit anderen Betroffenen und Seelsorgerinnen, aber auch zum Schweigen.

Die Treffen finden immer am ersten Mittwoch im Monat von 19.00 bis 21.00 Uhr im Dekanatsbüro im Pfarr- und Jugendheim St.Bernhard in Wittlich, Auf’m Geifen 12, statt.

Nähere Infos bei der Leitung des Abendtreffs: Bianca Anzenhofer, Pastoralreferentin im Dekanat Wittlich, 06571/14694-17, und Monika Hartmann, Pastoralreferentin im Verbundkrankenhaus Bernkastel/Wittlich, 06571/15-31912.

 

 

Netzwerk „Café Lebensreise“
Abschied nehmen – neue Wege gehen

 

Im „Alten Bahnhof“, Traben-Trarbach, können sich Trauernde, die einen nahestehenden Menschen verloren haben, mit Betroffenen austauschen. Mit diesem Angebot wollen wir Ihrer Trauer einen Raum geben und im geschützten Rahmen Gespräche bei Kaffee und Gebäck anbieten. Den Trauernden stehen auf Wunsch befähigte ehrenamtliche Mitarbeiter zum persönlichen Gespräch zur Verfügung. „Café Lebensreise“ ist ein offenes Angebot unabhängig von Konfession und Nationalität.
Die Treffen finden jeden 1. Mittwoch im Monat von 15.00 – 17.00 Uhr statt.
Neue Gäste sind immer willkommen. Die Teilnahme ist kostenlos.
 


Veranstalter: Netzwerk „Café Lebensreise“
Kontakt: Trauerbegleitung@rg-diakonie
Ansprechpartnerin: Sibylle Morguet; www.trauer-begleitung.org
Pfr. Jörg-Walter Henrich: 06541 - 1566
Pfr. Ingo Seebach: 06541 - 817614
Pfr. Markus Eiden: 06541 - 810330

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ökumenischer Hospizdienst Wittlich